Impressum  |  

Kontakt  |  

Wir über Uns  |  

Partner  |  

Sie sind hier: 

>> Fußball-Weltmeisterschaft 2014 

Fußball-Weltmeisterschaft 2014

WM 2014 in Brasilien

Die Endrunde zur 20. Fußball-Weltmeisterschaft 2014 wird in Brasilien stattfinden. Der Beschluss des Exekutivkomitees der FIFA fiel am 30. Oktober 2007 in Zürich.

Die CONMEBOL, die südamerikanische Fußball-Konföderation, hatte sich auf Brasilien als einzigen Bewerber um die WM 2014 festgelegt, da in diesem Jahr der brasilianische Fußballverband Confederação Brasileira de Futebol (CBF) 100 Jahre alt wird. Dieses Turnier wird nun die zweite Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien sein; dort wurde dieser Wettbewerb bereits 1950 ausgetragen. Da Brasilien den Zuschlag erhielt, ist das Land auch automatisch Austragungsort des Konföderationen-Pokals 2013.

Im Dezember 2006 erklärte zunächst auch Kolumbien seine Absicht, eine Bewerbung abgeben zu wollen. Am 11. April 2007 zog es seine Bewerbung allerdings wieder zurück. Brasilien übergab schließlich am 13. April 2007 in der FIFA-Zentrale in Zürich als einziger Kandidat die so genannte Bewerbungsvereinbarung. Am 31. Juli 2007 wurde fristgerecht auch das vollständige 900-seitige Kandidaturdossier vom Präsidenten der CBF, Ricardo Teixeira, an Joseph Blatter übergeben, das auch alle notwendigen Regierungsgarantien umfasst. Damit erhielt Brasilien jedoch noch nicht automatisch den Zuschlag. Der Fahrplan des weiteren Verfahrens sah nun eine gründliche Prüfung der Kandidatur durch die FIFA vor, die auch einen Inspektionsbesuch in Brasilien im August 2007 umfasste. Dabei wurden fünf der 18 möglichen Spielorte besucht, in Rio de Janeiro präsentierten sich zudem die übrigen möglichen Austragungsorte. Nach der Abschlusspräsentation des brasilianischen Fußballverbandes am 29. Oktober wurde die endgültige Entscheidung am 30. Oktober 2007 in Zürich durch das FIFA-Exekutivkomitee gefällt und Brasilien endgültig als Gastgeber bestätigt.

Die Qualifikation zur Endrunde beginnt in Europa voraussichtlich 2012.
Brasilien ist als Gastgeber automatisch qualifiziert.

Die TV-Rechte für Deutschland für die WM 2014 übertrug die FIFA-Exekutive den beiden öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF. Zudem wurde die Partnerschaft mit der EBU (Union der Europäischen Rundfunkorganisationen) auf die FIFA WM 2014 ausgedehnt.

Stadionentwürfe der Austragungsorte können Sie hier einsehen: http://globoesporte.globo.com/ESP/0,,GF45175-6093,00.html

Quelle: Wikipedia